bav-institut

bav-institut

BAV Info Nr. 3/2019 - Kosmetik & Arzneimittel
Aktuelle Themen aus der Kosmetikbranche
 
Sehr geehrter Herr Mustermann,
in dieser Ausgabe informieren wir Sie über aktuelle Themen aus der Kosmetikbranche.

Sollten Sie Fragen haben, ist Ihr Kundenberater gerne für Sie da.
 
Mit freundlichen Grüßen
Dipl.-Ing. Joelle Nussbaum
Leiterin Kundenbetreuung
 
Keim Burkholderia cepacia in Kosmetik kann zur Gesundheitsgefahr werden
 
Der Nachweis des Bakteriums Burkholderia cepacia in kosmetischen Produkten kann zu einer ernsten Gefährdung der Gesundheit des Verbrauchers führen. Verbunden hiermit sind meist öffentliche Rückrufe sowie Meldungen über verschiedene Schnellwarnsysteme.
weiterlesen
 
Neuregulierung allergene Duftstoffe – Verbot von Atranol, Chloratranol und Lyral
 
Ab dem 23.08.2019 ist es verboten, kosmetische Produkte mit dem Duftstoffe Hydroxyisohexyl-3-Cyclohexene Carboxaldehyde (Handelsname Lyral) sowie Atranol und Chloratranol auf den Markt zu bringen.
weiterlesen
 
Voraussetzungen an firmeninterne mikrobiologische Labore – Was ist zu beachten? Was fordern Auditoren des IFS, BRC bzw. kGMP sowie der Handel?
 
Immer wieder wird die Frage gestellt, ob es sinnvoll und zielführend ist, die mikrobiologische Prüfung von kosmetischen Endprodukten (Chargenfreigabe) inklusive der Prüfung von Rohstoffen und Wasser in firmeninternen Laboren oder extern durchzuführen.
weiterlesen
 
Schwermetalle in kosmetischen Mitteln
 
Nach Vorgaben der Verordnung (EG) Nr. 1223/2009 sowie zur Beurteilung der Sicherheit kosmetischer Produkte im Rahmen des Sicherheitsberichts spielen Angaben zu möglichen Gehalten an Schwermetallen eine wichtige Rolle. Zumeist werden die Metalle Arsen, Antimon, Blei, Cadmium und Quecksilber zur Beurteilung der Qualität kosmetischer Mittel herangezogen.
weiterlesen
 
Food- und Near-Food-Kongress 2019 im Oktober in Wien
 
Ein spannendes Seminar zu den Anforderungen der Standards zur Zertifizierung in der Lebensmittel- als auch Packmittelbranche für Kosmetika findet am 15. Oktober 2019 in Wien statt. Veranstaltet wird das Seminar durch den TÜV Nord Austria. Die folgenden Themen werden umfassend erläutert:
  • Verkehrsfähigkeit von kosmetischen Mitteln – ein Überblick (Frau Viviane Handler-Kunze)
  • Validierung und Verifizierung von Metalldetektoren (Firma Mettler Toledo)
  • Aktuelles zu IFS, BRC und FSSC 22000 (Herr Oliver Eck)
  • SMETA Audits Kundenanforderungen – Marktchancen (Herr Dr. Hans Strauß)
  • Die rechtskonforme Konformitätserklärung (Herr Thomas Schwartz, AGES Österreich)
 
Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie unter www.tuv-nord.com.
 
BAV INSTITUT
Hygiene und Qualitätssicherung GmbH
Hanns-Martin-Schleyer-Str. 25
77656 Offenburg

T +49 781 9 69 47 0
F +49 781 9 69 47 20

info@bav-institut.de
bav-institut.de

   

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Dipl.-Ing. Paul Andrei

Registergericht: Amtsgericht Freiburg i. Br.
Registernummer: HRB 471864

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gem. §/27a Umsatzsteuergesetz:
DE 811 647 935

Inhaltlich Verantwortlicher gem. §/10 Absatz 3 MDStV: Dipl.-Ing. Paul Andrei
 
Dieser Newsletter wurde mit Ihrem Einverständnis an mustermann@example.com gesendet. Möchten Sie in Zukunft keinen Newsletter mehr erhalten, klicken Sie bitte hier.